Home / Team

Team

Meet the team:

Gunther

Gunther isst seit seiner Kindheit gerne leidenschaftlich und viel Eis und ernährt sich bereits mehr als sein halbes Leben vegetarisch. Als er seine Ernährung aufgrund eines prägenden Ereignisses vor einigen Jahren auf rein pflanzlich umstellte gab es plötzlich nicht mehr viel Eis, das er noch essen mochte.

Daraufhin entwickelte er kurzerhand ein Eis, das seinen extrem hohen Ansprüchen genügte: Biologisch, vegan, ohne Zuckerzusatz, und nur aus Zutaten, die er auch einzeln essen würde. Seiter isst er sein gesundes Eis auch gerne mal als Hauptmahlzeit. Er wurde schon mit 15 Kugeln auf dem Suppenteller gesehen. Man munkelt dass er in den zwei Jahren der intensiven Rezept-Entwicklung über 100kg Eis gegessen hat. Wahrscheinlich hat er seit seiner Erfindung von iceDate mehr Eis gegessen als in seinem gesamten Leben davor.

Gunther meint: „15 Kugeln iceDate enthalten etwa 20 Datteln, eine gute Handvoll Cashewnüsse, zwei bis drei große Tassen Früchte und etwas Wasser – und sonst nichts. Eine ideale Mahlzeit, superlecker, supergesund, supernahrhaft, und danach fühle ich mich wunderbar genährt und trotzdem leicht.“

Gunther freut sich auch heute noch, selbst hinter der Eisvitrine zu stehen: „Den Menschen etwas zu geben, von dem man selbst zu 100% überzeugt ist, das wunderbar schmeckt und dabei auch noch gesund und 100% bio ist – und dabei in die glücklichen Augen der Eisgenießer zu schauen – diese Erfahrung ist einfach unbezahlbar. Deshalb stehe ich mindestens so gerne hinter der Vitrine wie vor der  Eismaschine.“

Chris

Ich liebe Eis von iceDate. Daher ist es mir ein besonderes Vergnügen meine Eisspeiseleidenschaft zum Beruf zu machen.

Gesunde Ernährung ist eine meiner großen Passionen. Ich ernähre mich öko, vegan und mache einen großen Bogen um Industriezucker, Kochsalz, Transfette und all die anderen grausigen Zutaten industriell-verarbeiteter Lebensmittel.

iceDate ist für mich eine Offenbarung: köstlicher Geschmack aus hochwertigen Zutaten in Bio-Qualität. Ein Traum für ernährungsbewusste Eisliebhaber!

Doch bewusster Konsum ist mehr als Genuss: wir alle gestalten unsere Gesellschaft und ihre Ökonomie mit. Als Verbraucher können wir Einfluss auf den Markt und auf die Lebensmittelproduktion nehmen. Mit jeder Ware die wir kaufen, geben wir den Auftrag an Händler und Produzenten mehr davon zu liefern. Mit dem Kauf veganer und biologischer Lebensmittel können wir ein Zeichen gegen Tierleid und für nachhaltiges Wirtschaften setzen. Denn Bio kaufen bedeutet angewandten Umweltschutz, weil hier keine künstlichen Düngemittel und keine Pflanzenschutzmittel (Herbizide, Pestizide, Fungizide, usw.) in die Natur gelangen.

Das klimatische Gleichgewicht unseres Planeten, die Wohlfühlzone in der wir Menschen existieren können, ist sehr empfindlich. Der verschwenderische Lebensstil der Menschen in den westlichen Industrienationen ist der maßgebliche Motor für die voranschreitende Ausbeutung und Umweltzerstörung. Jeder einzelne von uns kann dazu beitragen, die Welt von morgen für alle Menschen zu erhalten. Die stärkste Macht für Veränderung liegt in unserem Geldbeutel. Wir sollten sie bewusst gebrauchen.

Sarah

Ice Date ist für mich ein wenig Revolution und wahr werdende Utopie. Klingt vermutlich etwas sehr vielversprechend, da es scheinbar “nur” um ein Eis geht ,dennoch sind Idee, Konzept und vor allem Umsetzung in meinen Augen ein klein bisschen Weltverbesserung. Es erscheint mir als genau der richtige Weg mit genau den kleinen Dingen, wie eben Eis, zu beginnen, um ein neues Bewusstsein zu schaffen.

Da auch ich selbst vegan lebe und generell darauf achte, wie ich meinen Körper (& Geist) am besten nähre und mir der möglichst sorgsame Umgang mit unserem Planeten sehr wichtig ist, kam Ice Date wie ein kleiner Segen in mein Leben und offensichtlich nicht nur in meins. Ich sehe beim Verkauf immer wieder die zufriedenen Kunden, die voll Dankbarkeit und ohne jegliche Reue genießen und das natürlich zu Recht.

Nun, wie schön es ist mittlerweile seit an die 3 Jahre Teil des Ganzen sein zu dürfen. Das Eis und der Rest des Teams sind für mich gar nicht mehr weg zu denken. Eine Arbeit, die keine ist, von der ich selbst bis ins Detail überzeugt bin und wo stets ein warmes Miteinander herrscht. Zudem erfreut es mich nach wie vor, mit etwas eigentlich so einfachem die Menschen glücklicher und so kitschig es klingen mag, eben auch die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Lisa

Lisa liebt iceDate, gerade weil es ohne Milch, Zucker und zusätzliche Stoffe ist. Das ist perfekt für sie, weil sie das normale Eis nicht verträgt. Als Veganerin hat sie endlich ein Eis, das sie essen kann, ohne ein schlechtes Gewissen oder Bauchschmerzen davon zu bekommt. Man sieht sie deshalb auch öfter mal in einer freien Minute hinter der Theke ein Eis schlecken.

Michaela

„iceDate“ – naschen erlaubt

Gesunde Nahrung ist mir wichtig und ich achte bei Lebensmitteln auf deren Inhaltsstoffe.

Weil ich kein belastetes Fleisch mehr essen wollte und mich mit meinem Konsumverhalten nicht an den Widrigkeiten der Tierhaltung beteiligen wollte, bin ich vor Jahren Vegetarierin geworden. Jahre später wollte ich ein halbes Jahr vegan als Experiment versuchen. Das ist dreieinhalb Jahre her und ich bin seitdem überzeugte Veganerin.

Bei iceDate wird veganes Lebensgefühl sichtbar gelebt! Die Arbeit macht Riesenspaß und ich genieße die lockere, familiäre Atmosphäre  und das positive Arbeitsklima.

Anna

Anna war vom ersten Moment an von den vielfältigen Eiskreationen überzeugt. Ihre Lieblingssorte ist das Dark Chocolate Eis – die „Schokosünde ohne schlechtes Gewissen“, wie sie es gerne beschreibt.

Sie empfiehlt Vegan-Zweiflern einen Abstecher zu IceDate, um sich von der Vielfalt der veganer und gesunden Eissorten überzeugen zu lassen. Denn „vegan“ bedeutet keineswegs gleich Verzicht, wie viele glauben. Ein Löffel des köstlichen Dark Chocolate Eises oder einer anderen fantastischen Kreation genügt normalerweise, um diese Meinung zu ändern.

Gloria

Seit meiner Uni Zeit sind mir Umweltschutz und Tierwohl persönliche Anliegen. Zu iceDate bin ich zufällig über eine Freundin gekommen und habe schnell gemerkt, dass es hier um mehr geht als nur ein Produkt. Die Menschen bei iceDate stehen mit Ihrer ganzen Überzeugung hinter dem Eis und den Werten der Nachhaltigkeit die es verkörpert. Es ist total schön, bei der Arbeit in ständigem Kontakt mit Menschen zu sein, die diese Ideale schätzen und leben.

Lioba

Eigentlich wollte ich nur für einen Monat am Stand von iceDate beim Tollwood Festival arbeiten, aber in dem Moment in dem ich zum Vorstellungsgespräch zu IceDate gekommen bin, habe ich mich über beide Ohren in den Laden verliebt. Nicht nur, dass man hier das weit und breit beste Eis essen kann, es herrscht auch noch das freundlichste und familiärste Arbeitsklima, das ich bisher erleben durfte. Ich war schon immer ein totaler Eis-Fan und esse deswegen auch gerne mal ein paar Kugeln mehr. Bei herkömmlichen Eis ist mir allerdings nach mehr als einer Kugel immer schlecht geworden. Deswegen ist IceDate ein Segen für mich, da kann man auch mal ohne Bedenken ordentlich schlemmen.

Hannah

Als Vegetarierin ist mir gesunde Ernährung besonders wichtig. IceDate ist schlicht, einfach, effektiv und entspricht meinen persönlichen Werten. Es macht mir wahnsinnig Spaß Teil einer so innovativen Firma zu sein und meinen Beitrag zur Verbreitung gesunder Lebensmittel zu leisten.

Nives

„Glück kann man nicht kaufen, aber Eis… das ist fast das Gleiche.“
Als ich zum ersten Mal das IceDate Eis probiert habe , kam mir sofort der Gedanke dass ich davon gerne vieeeel mehr hätte.
Ich selbst lebe seit 2010 vegetarisch und verzichte nun auch seit etwa 2 1/2 jahren gänzlich auf tierische Produkte, da mir einerseits die Umwelt als auch die Tiere sehr am Herzen liegen. Im Hinblick auf die Produktionsbedingungen finde ich den massenhaften Konsum von tierischen Produkten einfach nur unverantwortlich.
Ich arbeite bei IceDate, weil ich neben dem Landschaftsarchitektur Studium an einem Ort arbeiten will der meine ethischen Vorstellungen unterstützt und hinter welchem ich voll und ganz stehe. Mal abgesehen von den moralischen Dimensionen des Konzepts liebe ich es bei IceDate Eis zu verkaufen und Fotos auf Instagram zu posten. Natürlich ist es manchmal – besonders im Sommer – stressig, aber das gehört dazu. Das beste an der Arbeit ist dass man viele Leute mit derselben Einstellung kennenlernt, die glücklichen Gesichter der Kunden und natürlich das Eis!
Besonders toll finde ich, dass unser Eis wirklich einmalig schmeckt und sich locker mit herkömmlichen Milcheis messen kann, wodurch ich schon  viele nicht-vegane Kunden begeisteren konnte.

Andrea

Unserer Eisfee Andrea ist seit Kindheitstagen sonnenklar, dass sie mit ihrer Art der Lebensführung und Ernährung möglichst kein Leid bei anderen Lebewesen verursachen, sondern sich selbst und ihrer Umwelt etwas Gutes tun möchte. Eisessen ohne Reue gestaltete sich da für sie (als unverbesserliches Naschkätzchen) noch bis vor nicht allzu langer Zeit als nahezu unmöglich. Tierleidfreies und schmeckendes, gesundes Eis musste bei Bedarf stets selbst hergestellt werden, aber die herbe Enttäuschung über das vorhandene Nicht-Angebot an Selbigem auf dem deutschen (Bio-)Markt blieb. Weshalb sollte sich nicht jeder Verbraucher für ein Eis entscheiden können, dessen Herstellung ohne tierische und/oder künstliche Inhaltsstoffe auskommt?

Als sie eines Tages die Amalienpassage entlang schlenderte und um die ihr vertraute Ecke bog, staunte sie nicht schlecht: da hatte doch tatsächlich die erste vegane Bio-Eismanufaktur in Deutschland direkt vor ihrer Haustüre eröffnet! Noch dazu mit ausschließlich gesunden, natürlichen Zutaten und so unglaublich lecker!!! Es war Liebe auf den ersten Blick bzw. auf das erste Schlecken und Andrea konnte gar nicht anders, als sich zu bewerben, um die vegane (Eis)-Idee zu unterstützen. Seither steht sie voller Überzeugung und Enthusiasmus hinter der Vitrine und freut sich über jeden einzelnen Kunden, den sie damit anstecken und von dem wohl besten Eis der Welt schwärmen lassen kann.

IceDate ist für Andrea ein Beispiel dafür, dass jeder Einzelne – auch trotz manchmal heftigem Gegenwind – etwas bewegen und einen positiven Beitrag für unser gemeinsames Zusammenleben leisten kann.

Maria

Als Maria das erste Mal das iceDate Eis probiert hat, hat sie sich sofort verliebt und wusste gleich, dass dies eine ganz besondere Liebesbeziehung wird.

Seit 2013 ernährt sie sich vegan und hat ihr komplettes Leben auf vegan, bio, fair und nachhaltig umgestellt. Denn für sie liegt die Verantwortung in allen Lebensbereichen bei jedem selbst und so hat sie eines Tages festgestellt, wie viel sie durch ihre täglichen Konsum-Entscheidungen zu einer friedlicheren Welt beitragen kann. Sie hat sich vorgenommen ihre Energie und Zeit nur noch auf die Dinge zu fokussieren, die sie in dieser Welt sehen möchte, ganz nach dem Mantra von Mahatma Gandhi „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt“.

All diese Grundsätze spiegeln sich auch bei IceDate wieder und sie freut sich sehr, ein so unglaublich leckeres und nachhaltiges Produkt unterstützen zu dürfen. Ihre Lieblingsbeschäftigung war es schon immer, anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und so wird es nun mit IceDate besonders süß.